Thomas Kreuzer würdigt verstorbenen Dr. Herbert Huber: Er war bodenständig und gleichzeitig auf dem großen Parkett zuhause

04.01.2016 | CSU-Fraktion im Bayerischen Landtag

Zum Tod von Staatssekretär a.D. Dr. Herbert Huber erklärt Thomas Kreuzer, der Vorsitzende der CSU-Fraktion im Bayerischen Landtag:

„Dr. Herbert Huber war ein echtes Allroundtalent. Neben seiner Bodenständigkeit war ihm auch das große Parkett nicht fremd. Er hat großen Anteil an der heutigen Stellung Bayerns in der Medienbranche und der Filmwirtschaft. Aber auch das Handwerk, die Umweltpolitik und der Katastrophenschutz lagen ihm besonders am Herzen.“ Mit diesen Worten würdigte Thomas Kreuzer, der Vorsitzende der CSU-Fraktion im Bayerischen Landtag, den in der Nacht zum Sonntag verstorbenen Dr. Herbert Huber. Der Niederbayer gehörte dem Bayerischen Landtag knapp 26 Jahre an. Er schied aus dem Landtag aus, um den Film-Fernseh-Fonds Bayern, eine anerkannte Institution der Filmförderung, erfolgreich aufzubauen. 20 Jahre war er Rundfunkrat des Bayerischen Rundfunks. Dem Bayerischen Kabinett gehörte der Metzgermeister, Diplomkaufmann und promovierte Wirtschaftswissenschaftler von 1990 bis 1995 an, und zwar als Innenstaatssekretär, Chef der Staatskanzlei und als Umweltstaatssekretär. „Unsere Gedanken sind in Dankbarkeit bei ihm und seinen Angehörigen.“