Thomas Kreuzer zum Tod von Franz Neubauer: Bayern verliert einen großen Versöhner

03.12.2015 | CSU-Fraktion im Bayerischen Landtag

„Franz Neubauer hat sich zahlreiche Verdienste um die bayerische Landespolitik erworben. Ich bedauere seinen Tod zutiefst und möchte seiner Familie mein tief empfundenes Mitgefühl aussprechen“, so Thomas Kreuzer, Vorsitzender der CSU-Landtagsfraktion. Franz Neubauer (Jahrgang 1930) war knapp sechzehn Jahre lang Mitglied der CSU-Fraktion. In dieser Zeit gehörte der gebürtige Egerländer der Staatsregierung sieben Jahre lang als Staatssekretär an und war darüber hinaus zwei Jahre lang Staatsminister für Arbeit und Sozialordnung.

1986 schied er aus dem Bayerischen Landtag aus. „Franz Neubauer hat sich in seiner Funktion als Sprecher der Sudentendeutschen Landsmannschaft große Verdienste um die Aussöhnung mit Tschechien erworben“, würdigt Kreuzer das Engagement des verstorbenen CSU-Politikers. „Unsere Fraktion und auch ich persönlich werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren.“