Gudrun Brendel-Fischer und Kerstin Schreyer-Stäblein: Ganztagskonzept der CSU-Fraktion nimmt Fahrt auf – Pilotphase startet zum neuen Schuljahr

22.05.2015 | CSU-Fraktion im Bayerischen Landtag

In den kommenden Tagen bekommen zahlreiche Kommunen positive Nachrichten: Die Pilotphase für das neue Ganztagskonzept kann wie geplant zum neuen Schuljahr starten. „Das ist eine gute Nachricht für alle Schulen, die eine Ganztagslösung anbieten möchten“, erklären Gudrun Brendel-Fischer und Kerstin Schreyer-Stäblein, die beiden Vorsitzenden der Projektgruppe Ganztagsschule der CSU-Fraktion im Bayerischen Landtag. Die Projektgruppe hatte mit ihrer Arbeit den Grundstein für das neue Konzept gelegt.

Die CSU-Landtagsfraktion hatte bei ihrer Klausurtagung in Kloster Banz einstimmig für die Umsetzung neuer Ganztagslösungen gestimmt. „Bis zum Jahr 2018 möchten wir, dass allen Schülerinnen und Schülern bis 14 Jahren ein ganztägiges Bildungs- und Betreuungsangebot zur Verfügung steht“, so Brendel-Fischer. Schreyer-Stäblein ergänzt: „Zum kommenden Schuljahr sollen die ersten 300 Gruppen als Modellprojekt starten. Die Kosten schultert zu einem Großteil der Freistaat Bayern, den Rest übernehmen die Kommunen.“

Ziel des Ganztagskonzepts ist eine noch bessere Förderung Bayerns Schülerinnen und Schüler, noch mehr Chancengerechtigkeit und zusätzlich einfachere Vereinbarkeit von Familie und Beruf für die Eltern. „Die vielfältigen Angebote und die Wahlfreiheit für Schüler und Eltern garantieren dabei passgenaue Ganztagslösungen für Bayerns Familien“, so Brendel-Fischer und Schreyer-Stäblein abschließend.